Antennen/Gemeinsame Antennennutzung

Die gemeinsame Nutzung von Antennen unterliegt in Belgien den Artikeln 25 bis zum 28 des Gesetzes vom 13. Juni 2005 über die elektronische Kommunikation.

Die praktische Ausführung der gemeinsamen Nutzung von Antennenstandorten wird durch die GoE Radio Infrastructure Site Sharing (R.I.S.S.) verfolgt. Mehr Auskünfte darüber finden Sie auf http://www.riss.be/. 

Die Betreiber setzen alles daran, sofern möglich, Antennen an schon bestehende Stützen zu befestigen. Betreiber, die Eigentümer einer Stütze sind, erlauben auf angemessene und nichtdiskriminierende Weise die gemeinsame Nutzung des Antennenstandorts.  

Die betreffenden städtebaulichen Anträge werden wenn nötig an diese gemeinsame Nutzung angepasst und zusammen gestellt. Ausnahmen sind Arbeiten, die was Site-Sharing anbelangt, kein wesentliches Teil des Antennenstandorts betreffen:  

Ersatz einer Antenne durch eine gleichartige oder andere Antenne auf einer nicht für Site-Sharing in Betracht kommenden Struktur.

Hinzufügung oder Ersatz einer gleichartigen oder anderen Richtfunkverbindung oder RRU's auf einer nicht für Site-Sharing in Betracht kommenden Struktur.

Hinzufügung oder Ersatz einer gleichartigen oder anderen Richtfunkverbindung oder RRU's auf einem dem betreffenden Betreiber schon für Site-Sharing zugewiesenen Teil.

Hinzufügung oder Änderung einer externen (im Freien) Sendestation (BTS, RRU, …) auf einem dem betreffenden Betreiber schon für Site-Sharing zugewiesenen Teil, wie auf der städtebaulichen Bescheinigung erwähnt ist.  

Hinzufügung oder Änderung einer Sicherheitsausstattung auf einem für Site-Sharing oder auf einem nicht für Site-Sharing in Betracht kommenden Antennenstandort.

Hinzufügung oder Änderung von Transformatorenhäuschen auf einem für Site-Sharing oder auf einem nicht für Site-Sharing in Betracht kommenden Antennenstandort.

Arbeiten auf Antennenstandorten die nur Straßenlaternen betreffen.


Abteilung RF-Strahlung
Tel. + 32 2 226 88 44
E-Mail freqradhaz@bipt.be