Laufzeit der Verträge

Für Ihren Vertrag können Sie verschiedene Laufzeiten wählen. Achtung: Je nach Laufzeit gelten andere Kündigungsregeln.

Sie können einen befristeten oder unbefristeten Vertrag schließen.

Ein befristeter Vertrag darf maximal 24 Monate dauern. Sie können Ihren Vertrag auch mit einer kürzeren Laufzeit abschließen. Ein Anbieter, der Ihnen einen Vertrag mit einer Laufzeit von 24 Monaten oder einer anderen Laufzeit anbietet, muss Ihnen auf Ihr betreffendes Verlangen auch einen Vertrag mit einer Laufzeit von 12 Monaten anbieten können.

Ein unbefristeter Vertrag ersetzt automatisch einen befristeten Vertrag, wenn Sie keinen anderen befristeten Vertrag abschließen. Der erste Vertrag wird dann verlängert, aber die Pflicht, einen bestimmten Zeitraum bei Ihrem Anbieter zu bleiben, entfällt.

Wenn ein Anbieter einen befristeten oder unbefristeten Vertrag durch einen neuen, befristeten Vertrag ersetzen möchte, muss er Sie vorher um Ihr ausdrückliches und schriftliches Einverständnis bitten. Er darf diese Änderung nur dann vornehmen, nachdem er Sie über die jeweiligen Folgen informiert hat und Sie sich damit einverstanden erklärt haben.

Entscheiden Sie sich für einen neuen befristeten Vertrag, können Sie vielleicht ein Sonderangebot nutzen, Sie verlieren jedoch die Möglichkeit zur automatischen Umsetzung Ihres ursprünglichen Vertrags in einen unbefristeten Vertrag und sind dann wieder mindestens sechs Monate an Ihren Anbieter gebunden. 


Ein befristeter Vertrag ist ein Vertrag, der für einen bestimmten Zeitraum abgeschlossen wird.

Das Datum, an dem Ihr Vertrag abläuft, ist auf Ihrem ursprünglichen Vertrag und Ihrer Rechnung angegeben.

Kein einziger Vertrag darf zunächst länger als 24 Monate dauern.

Sie dürfen immer einen Vertrag mit einer maximalen Laufzeit von 12 Monaten beantragen.

Achtung: Wenn Sie der Verlängerung Ihres ersten Vertrags zugestimmt haben, sind Sie wieder an einen befristeten Vertrag gebunden.


Ein unbefristeter Vertrag ist ein Vertrag, in dem Sie sich nicht dazu verpflichten, für einen bestimmten Zeitraum bei dem betreffenden Anbieter zu bleiben. Sie können einen solchen Vertrag jederzeit kostenlos kündigen.

Verlängern Sie Ihren befristeten Vertrag nicht, wird daraus automatisch ein Vertrag, der einem unbefristeten Vertrag gleichgesetzt ist. Der erste Vertrag wird verlängert, aber die Pflicht, einen bestimmten Zeitraum bei Ihrem Anbieter zu bleiben, entfällt.

Auf Ihrer Rechnung muss angegeben sein, ob es sich um einen befristeten Vertrag handelt.