bpost-Netzwerk

bpost hat ein umfangreiches Netzwerk von Postservice-Stellen, die Folgendes umfassen:

  1. Postämter: Postämter werden von bpost betrieben und bieten zumindest das Basissortiment sowie folgende vier Dienste an:
  • Annahme von Geldeinzahlungen auf ein Bankkonto;
  • Abhebungen von Geld vom eigenen Konto am Schalter;
  • Auszahlung von Postanweisungen;
  • Annahme von Überweisungsformularen in Bezug auf Zahlungen vom eigenen Konto.
  1. „Posthaltestellen“: Hier bietet das Postpersonal zumindest das Basissortiment für einige Stunden am Tag an.
  2. PostPunkte: sind Niederlassungen, die von einem Dritten im Namen und auf Rechnung von bpost betrieben werden.

 

Das in den Postservice-Stellen angebotene Basissortiment umfasst:

  • Annahme von Briefen und Päckchen, die zum Universalpostdienst gehören, außer Wertsendungen;
  • Verwahrung und Aushändigen von Einschreibesendungen und Päckchen, die zum Universalpostdienst gehören und für die eine Nachricht hinterlassen wurde;
  • Verkauf von Briefmarken;
  • Annahme von Einzahlungen auf Rechnung eines Geldinstituts mit einem strukturierten Bericht, begrenzt auf 300 Euro.

 

Das komplette Sortiment umfasst außer dem Basissortiment folgende Dienste:

  • Verrichtungen im Zusammenhang mit dem Basisbankdienst;
  • Bezahlung inländischer Postanweisungen;
  • Buchen von Geldern und Titeln für Verkehrsbußen;
  • Verkauf, Rückerstattung, Ersatz und Austausch von Fischereischeinen;
  • Annahme von Geldeinzahlungen auf ein Postgirokonto und Zahlungen von oder auf diese Konten;
  • Annahme von Geldeinzahlungen für ein Postgirokonto oder ein Konto bei einem anderen Geldinstitut.