• Das BIPT veröffentlicht Studie über die Nachhaltigkeit der Telekomnetze in Belgien.

    Veröffentlichungen › Pressemitteilung -
    Nachhaltigkeit ist für die belgischen Telekombetreiber ein wichtiges Thema, wie aus einer Studie, die das BIPT durchführen ließ, hervorgeht. In der Periode 2018-2021 haben ihr Energieverbrauch sich um 11% und der CO2-Ausstoß sich um 38% gesenkt.
  • Das BIPT veröffentlicht eine Studie über die Datenzentren und Anbieter digitaler Inhalte in Belgien

    Veröffentlichungen › Pressemitteilung -
    Um einen besseren Überblick über die belgischen Akteure im Bereich der Datenzentren und Anbieter digitaler Inhalte zu erhalten, hat das BIPT eine Studie durchgeführt, in der die kommerziellen Entwicklungen auf dem Markt analysiert und die angebotenen Dienstleistungen aufgelistet werden. Darüber hinaus wurden auch die Sicherheit und die Nachhaltigkeit untersucht.
  • Jährliche Einsparungen bis zu 240 € durch den Tarifvergleich der der Telekommunikationsangebote

    Veröffentlichungen › Pressemitteilung -
    Aufgrund der derzeit hohen Inflationsraten achten die Verbraucher mehr auf ihr Budget. Außerdem legen einige Anbieter auch den Anstieg der Inflation auf ihren Preisen um. Daher ist ein regelmäßiger Tarifvergleich in einem keineswegs einheitlichen Telekommunikationsmarkt sinnvoller denn je, um beim Sparen zu helfen, unabhängig vom Haushaltsbudget. Mehrere Telekommunikationsangebote wurden vor Kurzem hinsichtlich des enthaltenen mobilen Datenvolume angepasst. Die Durchführung eines Tarifvergleichs zeigt, welche Dienstleistungen den tatsächlichen Bedürfnissen der Verbraucher am besten entsprechen. Das letzte nationale Preisvergleich-Studie des BIPT zeigt, dass sich dieser Ansatz lohnt.
  • ERGP-Stakeholder-Forum am 30. September in Brüssel

    Aktuelles -
    Das ERGP-Stakeholder-Forum ist der Treffpunkt für Vertreter der Regulierungsbehörden, der Post, des digitalen Sektors, der Zustellung und des elektronischen Handels.
  • Das BIPT veröffentlicht die Ergebnisse seiner jährlichen Umfrage über die Wahrnehmung des elektronischen Kommunikationsmarktes durch die Verbraucher

    Veröffentlichungen › Pressemitteilung -
    Der positive Trend, der seit einigen Jahren auf dem Markt zu beobachten ist, setzt sich fort: Die Zufriedenheit der Verbraucher verbessert sich bei allen fünf beobachteten Items (Tarife, Kundenservice, Rechte, Informationen und Rechnungsstellung), insbesondere im Bereich des Mobilfunks.
  • Konsultation über den Projektaufruf 2022 „weiße Zonen“

    Aktuelles -
    Vizepremierministerin und Ministerin der Telekommunikation, Frau Petra De Sutter, hat im Oktober 2021 den nationalen Plan für Festnetz- und mobiles Breitband (den „Breitbandplan“) lanciert.
  • WPV-Konsultation zur Öffnung des WPV für Akteure aus dem breiteren Postsektor

    Aktuelles -
    Öffnung des WPV für Akteure aus dem breiteren Postsektor
  • Die Versteigerung der Funkfrequenzen bringt schließlich mehr als 1,4 Mrd. Euro ein

    Veröffentlichungen › Pressemitteilung -
    Das BIPT hat heute die letzte Phase der Versteigerung der Funkfrequenzen abgeschlossen. Nach Abschluss der ersten Phase der Versteigerung der neuen 5G-Funkfrequenzen (700 MHz, 3600 MHz) und der bestehenden 2G- und 3G-Funkfrequenzen (900 MHz, 1800 MHz, 2100 MHz) am 20. Juni 2022, die Einnahmen in Höhe von 1,2 Mrd. Euro einbrachte, hat das BIPT nun auch die zweite und letzte Phase der Versteigerung (Funkfrequenzband 1400 MHz) abgeschlossen. In diesem Frequenzband wurden weitere 90 MHz versteigert. Diese Versteigerung brachte 216.540.000 Millionen Euro ein, so dass sich der Gesamtbetrag für die beiden Versteigerungsphasen auf 1.418.732.400 Euro beläuft.
  • Glasfaser in der Deutschsprachigen Gemeinschaft: Aufruf an alle Anbieter zur Teilnahme an einer Markterkundung

    Aktuelles -
    Erfassung von FTTH-Projekten in der Deutschsprachigen Gemeinschaft.
  • Das BIPT stellt positive Auswirkungen der Regulierung auf den Markt fest

    Veröffentlichungen › Pressemitteilung -
    Während 2018 ein Mangel an Wettbewerb festgestellt wurde, stellt das BIPT fest, dass die in den letzten Jahren eingeführte Regulierung Früchte trägt, ohne die Investitionen in die Netze der nächsten Generation zu beeinträchtigen. Die Wettbewerbsdynamik wurde wieder aufgenommen; die Verbraucher haben Zugang zu einem breiteren Angebot und erhalten mehr für ihr Geld, wenn sie konvergente Bündelangebote (d. h. Angebote, die die Festnetz- und Mobilfunkdienste einschließen) kaufen. Bei gleichem Verbrauchsprofil können die Verbraucher heute günstigere Lösungen finden als 2018. Bei nicht-konvergenten Lösungen (d. h. Lösungen, die nur feste Telekomdienste einschließen) ist die Entwicklung jedoch weniger günstig, da der Betrag, der für solche Lösungen zu zahlen ist, im Vergleich zu 2018 gestiegen ist, während sich der Inhalt kaum verändert hat. Außerdem bleibt Belgien im Vergleich zu den Nachbarländern teuer.

Newsletter

Um E-Mail-Benachrichtigungen zu erhalten, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse und Ihr(e) Interessengebiet(e) ein.

Das BIPT verarbeitet diese zwei oder drei personenbezogenen Daten (E-Mail-Adresse (eventuell Ihren Namen und Vornamen) und Interessengebiete), um Ihnen diese Nachrichten zu übermitteln. Die Verarbeitung wird beendet und Ihre Daten werden gelöscht, wenn Sie sich einmal abmelden. Erfahren Sie mehr über Cookies oder über den Schutz Ihrer Daten.

Sie müssen Ihre Anmeldung bestätigen. Sie können sich jederzeit über den Abmeldelink oder durch Kontaktaufnahme mit uns unter webmaster@bipt.be abmelden oder Ihr Profil anpassen.

Geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse und Ihr(e) Interessengebiet(e) ein:

Nach oben