Das BIPT veröffentlicht das Jahresbericht 2018 über den elektronischen Kommunikationssektor

Das BIPT veröffentlicht das Jahresbericht 2018 über den elektronischen Kommunikationssektor

Brüssel, den 28. Juni 2019. - Der vom BIPT veröffentlichte statistische Jahresbericht über den elektronischen Kommunikationssektor weist für 2018 auf einen hohen Investierungsgrad.

Obwohl die Preissteigerung für Kommunikationsdienste sich 2018 für das zweite Jahr nacheinander gesenkt hat, bleiben wir immer noch zurück im Vergleich zur Senkung in den meisten anderen europäischen Ländern.

Festnetztelefonie und Textnachrichten werden immer weniger benutzt und bilden nur noch ein Drittel der Mobiltelefonie-Nutzung. 2018 stieg die Internetnutzung nach wie vor bis 114 Gigabyte im Monat pro Festnetz-Breitbandanschluss und bis fast 2 Gigabyte pro Mobilfunknutzer.

Für Fernsehen wird schließlich immer öfter Inhalt über das Internet angesehen, ohne dass jedoch bisher ein Einfluss auf die Anzahl Fernsehanschlüsse festgestellt wurde.

Datei herunterladen (PDF 0.23 Mo )